Kennt ihr das? / by Alexandra Prasch

Also, kennt ihr das Gefühl, wenn man den Schlüssel in die Wohnungstür reinsteckt und sich wundert, wenn die Tür nicht aufgeht? Dann stellt man fest, dass das der falsche Schlüssel ist, nämlich der von der Arbeit. Kennt ihr das? Umgekehrt geht's auch.

Gut, ihr kennt das? Ich auch!

Dann bin ich beruhigt, dass es nicht nur mir so geht ;-).

Oder was anderes:

Ich überlege gerade, in welcher Rolle ich heute am Vormittag bin: Was muss ich heute bringen? Was ist jetzt meine Rolle? Nachfragen, zuhören, oder beides? Rausfinden, was das Problem ist.

Aktivieren, moderieren, zurückhalten, das Gemeinsame suchen, die Unterschiede hervorkehren, mitschreiben, kurz Notizen machen.

Flipchart schreiben, sichtbar machen, aufnehmen, filmen, fotografieren, zeichnen, malen, Instagrammen, facebooken, twittern, linkedinnen, reden, schauen, dreinschauen, bös schauen, normal schauen, lieb schauen.

Gebietsbetreuerin, einfache Bewohnerin, Künstlerin, Mutter, Ehefrau, Tante, Großtante, Schwester, Tochter. Alles verstehen, nichts verstehen, zweifeln, zuversichtlich sein, Visionen entwickeln, Möglichkeiten aufzeigen, sich komplett zurücknehmen, sich voll einbringen, hoffen, Freude vermitteln, Mitgefühl zeigen, nachfragen, hinterfragen lehren, aktiv zuhören, aktiv weghören.

Coachen, Rad fahren, gehen, laufen, sitzen, liegen, genießen, aushandeln, zulassen, loslassen, einbringen, Mehrheit entscheiden lassen, die Leisen einbringen lassen, die Lauten einbringen lassen, Gruppendynamik entfalten lassen, zuschauen, eingreifen, nicht eingreifen, streiten lassen, diskutieren, beobachten, suchen.

Fragen stellen, Minderheit suchen, Minderheit einbringen lassen, Mehrheit hören, mit Hand und Fuß arbeiten, Körpereinsatz, Fremdsprache, Kopf, im öffentlichen Raum draußen, drinnen, zu Besuch, am Markt, am Platz, im Park, im Bad - eben sich aktiv entscheiden, geht es euch auch so?

Schön is!